Feindbild China – GERMAN-FOREIGN-POLICY.com

ragbagtoday: Glauben Sie nichts, was Sie in der tagesschau, bei heute, den Tageszeitungen, kurz: im Mainstream lesen. Suchen sie sich unabhängige, unabhängig von sogenannten PolitikerInnen und von anzeigenabhängigen Medien, suchen Sie sich unabhängige und verschiedene Nachrichten-Quellen. Lassen Sie sich nicht von Feindbildern infizieren (dies gilt sinngemäß auch für die Berichterstattung über Russland).

» […] Eine aktuelle Studie attestiert der Chinaberichterstattung der deutschen Leitmedien die Verbreitung von teils kolonialen Stereotypen und die Schaffung eines Feindbildes.

Eine aktuelle Studie stellt der Chinaberichterstattung der deutschen Leitmedien ein desaströses Zeugnis aus. Die vorherrschende Chinaberichterstattung sei „durch ein verstärktes Aufgreifen von teils noch aus kolonialen Zeiten herrührenden Klischees und Stereotypen geprägt“, heißt es in einer umfassenden Analyse, die die Rosa-Luxemburg-Stiftung (Die Linke) vorgelegt hat. „Negativ konnotierte Ausführungen“ seien „bei nahezu allen Themen … zu finden“; meist trete „der Einfluss der in den USA … neu befeuerten These“ hervor, China stelle eine Bedrohung „nicht nur für den Führungsanspruch der USA, sondern für die gesamte Welt“ dar. Tonangebend kommen demnach weitestgehend westliche und prowestliche Stimmen zu Wort; als „Meinungsmacher zu Hongkong“ fungierten etwa „drei Hongkonger Aktivisten“ und Chris Patten, der letzte Gouverneur der britischen Kronkolonie. Die Studie bestätigt eine frühere Analyse der Heinrich-Böll-Stiftung (Bündnis 90/Die Grünen), die schon 2010 festgestellt hatte, deutsche Leitmedien förderten ein „denunzierendes Bild der chinesischen Gesellschaft“.
[…] «

Feindbild China – GERMAN-FOREIGN-POLICY.com

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Feindbild China – GERMAN-FOREIGN-POLICY.com

  1. Maccabros schreibt:

    Nun ja, sowohl China wie auch Russland haben mehr als nur ihre eigenen Staatsinteressen, wobei Deutschland samt einigen Europären tunlichst beginnen sollten, weniger abhängig von Rohstoffen anderer zu sein und das beide vorgenannten Staaten keine Wiegen der Demokratie sind, weiß man spätestens nach dem Blutbad am Platz des „himmlischen Friedens“ oder beim grundsätzlichen Umfang mit Kritiken oder Andersdenkenden und diese Informationen werden nicht nur über „Feindbildermedien verbreitet…

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.