Leserbrief zu: Problemwölfe müssen abgeschossen werden dürfen | NR-Kurier.de

» […] Man beschwert sich über Wölfe die Herdentiere reißen und redet umgehend von Abschuss, aber warum wird keine Alternative gesucht? Und warum hat man im Vorfeld nicht besser das Zusammenleben mit dem Wolf geplant?

Warum ändern Bauern nicht ihre Strategie, warum müssen Schafe weiterhin ungeschützt auf einer Weide stehen und warum schaffen das andere Länder sehr wohl sich mit dem Wolf, als Nachbarn anzufreunden?! […]

Dieser Schäfer ist nicht nur von Wölfen umgeben, sondern auch von Bären und sagt zum Schluss. Wachsamkeit, Schutz durch Zaun und Hund reichen locker zur Abwehr.
(Ohne Angst mit Bären leben! Veröffentlicht vom WWF)

„Agrarheute“ empfiehlt in einem großen Ratgeber Weidetiere zu schützen, durch Zaunbau und Herdenschutzhunde. Hier unterscheidet man zwischen festen Weidezäunen mit fest verspanntem Bodenabschluss elektrisch oder mobilen Weidezäunen mit mindestens 2.000 Volt Strom.

Mindestanforderungen eines Zaunes sehen wie folgt aus. Der Zaun muss lückenlos sein und bodenbündig. Ausreichend Abstand zu Böschungen und weiteren Einsprungshilfen sollten gewährleistet sein. Tägliche Schwachstellenkontrolle sind Voraussetzung. Bis zu 80 Prozent werden vom Land für vorbeugende Maßnahmen erstattet beziehungsweise übernommen.

Anschaffung von Herdenschutzhunden. Diese wachsen in der Herde auf und werden sogar von vielen Bundesländern gefördert. Dies ist die älteste Schutzmethode für Nutztiere in Freilandhaltung.

Auch muss man die jährliche Abschusseinheit von Dam- und Rotwild und Wildschweinen überdenken. Warum müssen Jäger immer noch dieselbe Anzahl an Tieren abschießen, wenn doch nun die natürliche Auslese durch den Wolf gedeckt werden kann?

Wir bitten Herrn Hallerbach und alle anderen Wolfsgeschädigten (Schäfer, Bauern, etc.) oder auch Wolfsgegner erst einmal alle Punkte abzuwägen und alle Maßnahmen auszuprobieren, bevor Wölfe abgeschossen werden müssen.“
[…] «

Leserbrief zu: Problemwölfe müssen abgeschossen werden dürfen | NR-Kurier.de

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.