Hochgefährlich: Deutschland und seine internationalen Atomkooperationen | Hans-Josef Fell

» Wer in diesem Wahlkampf bei der CDU genau hinhörte, wird erstaunt sein über die atomfreundlichen Aussagen, insbesondere von Kanzlerkandidat Armin Laschet und dem Mitglied seines Kompetenzteams Friedrich Merz. Gerade im vorletzten Kanzlertriell setzte Laschet nochmal bewusst und pointiert die These, dass es wohl ein Fehler sei, zuerst aus der Atomenergie und dann erst aus der Kohle auszusteigen. Eine These, wie sie aktuell wieder verstärkt in den Propagandaäußerungen der Atomlobbyisten zu finden ist.

Solche atomfreundlichen Thesen gab es vielfach ab 2008, die dann dazu führten, dass die Union zusammen mit der FDP 2010 den rot-grünen Atomausstieg mit einer Laufzeitverlängerung beendete. Dieser wurde 2011 nach dem Fukushima Supergau zwar wieder rückgängig gemacht, dennoch sind die Atombefürworter in der Union und FDP nie verstummt. Insbesondere auch die gefährliche Hoffnung auf neue Atomreaktoren der 4. Generation wird mit den atomfreundlichen Thesen und vor allem mit dem Hinweis verbunden, dass in anderen Ländern mit „Erfolg“ an den neuen Reaktoren gebaut würde. Noch wird versucht zu verschweigen und zu vertuschen, dass es im „Atomausstiegs-“ Deutschland eine starke internationale Kooperation genau dafür gibt. Die atomfreundlichen Äußerungen von Laschet lassen befürchten, dass es nach einem eventuellen Wahlsieg der CDU wieder einen Roll Back in Richtung Atomkraft geben könnte. Wohl weniger für eine neue Laufzeitverlängerung der noch in Betrieb befindlichen Atomreaktoren in Deutschland, dafür dürfte die verbleibende Zeit bis zum Abschalten Ende 2022 zu kurz sein, aber möglicherweise wird intern in der CDU eine Strategie für den Bau neuer Atomreaktoren vorbereitet.
«

Hochgefährlich: Deutschland und seine internationalen Atomkooperationen | Hans-Josef Fell

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.