Frau, allein: Im Kampf um gesellschaftliche Anerkennung | Psychologie Heute

» […] Anschaulich beschreibt sie ihre jahrzehntelange glücklose Suche nach einer Liebesbeziehung und die damit ­verbundenen leidvollen Erfahrungen. Nachdem sie als Zwanzigjährige verlobt war und „mit einem Schrank voller Küchengeräte“ lebte, hat sie diesen Mann wieder verlassen, in der Vorstellung, dass es für sie noch andere, passendere Männer gebe. 15-mal hat sie sich im Lauf der Jahrzehnte wieder verliebt – und 15 Männer sagten nein. „Ich habe nie nein gesagt. Diese Gelegenheit bot sich nie.“

Die Männer sagten sehr wohl ja zu einer Freundschaft, ließen sich zum Essen begleiten oder zum Anzugkaufen, ließen sich bei Liebeskummer beraten oder ihre Manuskripte verbessern, doch keiner erwiderte ihre Liebe. „In meiner Erinnerung steht da ein Chor, ein ganzer verdammter Männerchor und singt fünfzehnstimmig dieselbe Totenmesse… Du nicht. Du nicht. Du nicht.“ […] «

Frau, allein: Im Kampf um gesellschaftliche Anerkennung | Psychologie Heute

Malin Lindroth: Ungebunden. Das Leben als alte Jungfer. Aus dem Schwedischen von Regine Elsässer. Piper, München 2020, 112 S., € 12,–

ragbagtoday: Frau, allein? Mann, auch. Ich habe diese Erfahrung einmal als Danebenlieben bezeichnet. Haarscharfes Danebenlieben: diejenigen, die ich liebe, lieben mich nicht, und diejenigen, die mich lieben, liebe ich nicht. Meine These: da ist irgendetwas in der frühen Kindheit schiefgelaufen, eine Art falscher Prägung.


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Frau, allein: Im Kampf um gesellschaftliche Anerkennung | Psychologie Heute

  1. refoexac schreibt:

    „Danebenlieben“, gefällt mir, der Begriff, hier auch.

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.