Ende der Lohnfortzahlungen | Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen

„Jetzt werden die Daumenschrauben angezogen“, meint die SÜDWEST PRESSE und führt aus: „Davon abgesehen, dass auf diese Weise die sowieso häufig mangelnde Bereitschaft nicht gerade wachsen dürfte, sich tatsächlich in Quarantäne zu begeben: Es gab doch das Versprechen, dass Impfen keine Pflicht wird. Nicht einer Abendvergnügung nachgehen zu können, weil der Veranstalter nur Geimpfte oder Genesene akzeptiert, ist das eine. Probleme damit zu bekommen, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, weil man der Quarantänepflicht nachkommt, das andere. Und einen Flickenteppich gibt es nun auch wieder – längst nicht jedes Bundesland will da mitmachen. Es ist erneut ein föderales Trauerspiel“, findet die SÜDWEST PRESSE aus Ulm.

Die Zeitung NEUES DEUTSCHLAND sieht den Vorstoß ebenfalls kritisch: „Arbeitgeber müssten nun womöglich den Impfstatus des Beschäftigten abfragen. Letzteres ist aktuell nur für wenige Berufsgruppen zulässig, etwa in Schulen oder Kitas. Mit den neuen Plänen käme diese Abfrage durch die Hintertür zurück. Das Druckmittel Lohnausfall trägt zu einer allgemeinen Misstrauenskultur bei.“

Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ende der Lohnfortzahlungen | Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen

  1. Christiane schreibt:

    Trauerspiel. Misstrauenskultur.
    Ja, eben.

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.