Brauchen gesunde Kinder und Jugendliche wirklich eine Corona-Impfung? | Telepolis

» […] Schlussfolgerungen:

Da schwere Verläufe von Covid-19 vor allem bei Menschen im mittleren und höheren Alter (z. B. ab dem 50. Lebensjahr) und solchen mit Vorerkrankungen (z. B. Adipositas, Diabetes, chronischen Herz- und Lungenerkrankungen) auftreten, fällt bei diesen Bevölkerungsgruppen aufgrund der derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnisse die individuelle Nutzen- und Risiko-Abwägung einer Corona-Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen eindeutig positiv aus.

Gesunde Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren sind dagegen eine Gruppe, für die diese Einschätzung wahrscheinlich nicht zutrifft. Bei dieser Gruppe fällt nach dem (bisherigen) Urteil der Stiko die Nutzen-Risiko-Abwägung einer Impfung wahrscheinlich negativ aus.

Deshalb sollte sich auch die Politik an die wissenschaftlichen Empfehlungen der Stiko, einer unabhängigen Kommission von Experten, die Richtlinien und Empfehlungen zu Schutzimpfungen und Infektionskrankheiten abgibt, halten, es sei denn, es gibt überzeugende Argumente, davon abzuweichen.

Diese müssten dann in der Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden, was bisher aber nicht erfolgt ist.
[…] «

Brauchen gesunde Kinder und Jugendliche wirklich eine Corona-Impfung? | Telepolis

Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Red Skies over Paradise:

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Press This! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Brauchen gesunde Kinder und Jugendliche wirklich eine Corona-Impfung? | Telepolis

  1. Wortverloren schreibt:

    Die Stiko empfiehlt die Impfung jetzt auch für Kinder ab 12 Jahren

    Gefällt 1 Person

    • Diese Empfehlung hat das Geschmäckle einer Entscheidung unter Druck. Wenn ich es richtig mitbekommen habe, gibt es in USA bereits die Empfehlung Schwangere zu impfen.

      Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund, gesunde Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter 65 Jahren zu impfen (vielleicht wird aber jetzt sichtbar, dass wir durch und durch kranke Gesellschaften haben, die allmählich von den Zivilisationskrankheiten „durchseucht“ sind und bei denen jeder Virus eine Lebensgefahr darstellt).

      Außerdem gehört vor jede Impfung eine ausführliche ärztliche Beratung durch den Arzt, der den Menschen kennt. Und nur die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben ist kein hinreichender Grund für eine Impfung; es darf nur medizinische Gründe geben.

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.