Zu welchen sozialen Verwerfungen die Agenda 2010 in der Folgezeit geführt hat, ist seit langem bekannt.  |  Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen

Die FREIE PRESSE aus Chemnitz blickt zurück: „Die CSU regiert dieses Land seit 13 Jahren. An der Seite von Kanzlerin Merkel. Die Hartz-IV-Reformen der zuvor regierenden rot-grünen Regierung haben die Unionsparteien seinerzeit mitgetragen. Zu welchen sozialen Verwerfungen die Agenda 2010 in der Folgezeit geführt hat, ist seit langem bekannt. Dies nun indirekt den Zuwanderern anzukreiden, ist einigermaßen niederträchtig. Statt als Minister in einer extrem aufgepeitschten gesellschaftlichen Lage wie nach Chemnitz zur Besonnenheit aufzurufen, gießt er Öl ins Feuer. Aus blanker Panik vor der AfD in seiner Heimat Bayern erklärt der CSU-Chef die Zuwanderung zum Hauptproblem“, kritisiert die FREIE PRESSE.

Quelle: Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen


Impressum/Datenschutz/Datensicherheit

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Reblog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zu welchen sozialen Verwerfungen die Agenda 2010 in der Folgezeit geführt hat, ist seit langem bekannt.  |  Deutschlandfunk – Presseschau aus deutschen Zeitungen

  1. rotewelt schreibt:

    Ja, das ist nicht nur niederträchtig, das ist auch peinlich, weil so dumm und falsch. Aber wer’s glaubt… Und dass die SPD weiter den Bach runtergeht, wundert mich gar nicht. Wenn ich gerade wieder Olaf Scholz‘ schwammiges Geseier zur von der EU geplanten inländischen Besteuerung der großen Digitalkonzerne gehört habe… Wenn die Menschen nur mal kapieren würden, dass nicht die AfD die Lösung ist.

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.