Efeu an unseren Herzen – Härzenswort

» […] Weil diese Menschen uns gut getan haben. Weil sie uns gegeben haben wonach wir uns sehnten. Und weil sie nicht bei uns bleiben konnten. Weil es sie weiter zog, weg von uns und hin zu anderen Menschen. Dafür können sie nichts. Und wir? Wir bleiben zurück mit diesen Spuren an unseren Herzen, die uns das Vergessen verwehren und das Loslassen erschweren. Doch sie sind ein Zeichen dafür, dass wir geliebt haben und dafür dürfen wir dankbar sein. […] «

Quelle: Efeu an unseren Herzen – Härzenswort

Über RagBagToday

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Reblog abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse hier deinen Kommentar und beachte dabei das Menü/die Seite 'Impressum/Datenschutz/Datensicherheit'. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch *.wordpress.com einverstanden:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.