Vegetarier leben ja gar nicht länger

fitandfoodworld.com

Die Neuigkeit der Woche für alle Fleischesser, die jetzt fast umsonst Vegetarier geworden wären: man lebt gar nicht länger, wenn man kein Fleisch isst! Entwarnung! Warum also soll man aufhören, Tiere zu züchten und unter Dauer-Qualbedingungen vom ersten bis zum letzten Moment ihres Lebens zu halten, obwohl, wenn man das nicht tut, statistisch gar keine Lebensverlängerung dabei rausspringt? Oder was genau will uns die Presse nun damit mitteilen? Bis auf die vielleicht einzigen interessanten Informationen dieser Studie, dass Vegetarier tatsächlich gesünder alt werden und nicht früher sterben.

Was ich jedoch bemerkenswerter finde, als das Ergebnis der Studie selbst (die ich mir deshalb auch noch gar nicht näher angeschaut habe), ist die verdrehte Art, dieses Ergebnis zu publizieren (gut erkennbar an den Überschriften, im Text wird es dann differenzierter) – und natürlich die Reaktionen in sozialen Netzwerken von Menschen, die nur Überschriften lesen. Mir jedenfalls erschließt sich aus dem publizierten Ergebnis dieser Studie…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.272 weitere Wörter

Über Red Skies Over Paradise

»Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas.» - Friedrich Hebbel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vegetarier leben ja gar nicht länger

  1. anwaweb schreibt:

    Von „länger leben“ war auch nie die Rede aber von „tierleidfrei leben“ schon.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.